Bitte beachten Sie:

Die Testergebnisse auf dieser Website sind Eigentum des Seitenbetreibers und dürfen nicht, oder nur nach erteilter schriftlicher Erlaubnis durch das VitalStudio-München kopiert, verwendet, vervielfältigt oder veröffentlicht werden!


Vitalitätsverlust durch MOBILFUNK?

Alle Welt spricht von Strahlenbelastung durch Elektrosmog und der Gesundheitsgefahr, die von ihr ausgeht. Speziell W-Lan und Smartphones sind daher in den letzten Jahren immer wieder Bestandteil hitziger Diskussionen gewesen. Dass davon eine gesundheitsgefährdende Belastungen ausgehen kann, bezweifelt glücklicherweise heutzutage kaum noch jemand, obwohl wissenschaftliche Nachweise darüber schwer zu finden sind.

 

Mithilfe der ENERGIEFELD-ANALYSE konnte nachgewiesen werden, dass diese Strahlung einen negativen Effekt auf das Vitalfeld des Menschen ausübt und somit auf längere Sicht gesundheitsgefährden wirken kann.

 

Der Proband hat ein aktives Smartphone 10 Minuten an sein rechtes Ohr gehalten. Die Testmessung sollte zeigen, ob ein nur 10-minütiges Handytelefonat eine Auswirkung auf das Energiefeld der Versuchsperson hat.

Auswirkung auf das ENERGIEFELD

Linke Körperhälfte vor und nach dem Telefonat:

Rechte Körperhälfte vor und nach dem Telefonat:


linke Grafik: vor dem Telefonat, rechts: nach dem Telefonat
linke Grafik: vor dem Telefonat, rechts: nach dem Telefonat

An den beiden Aufnahmen ist zu erkennen, dass bei der linken Körperhälfte durch das Telefonat kaum Veränderungen eingetreten sind.

linke Grafik: vor dem Telefonat, rechts: nach dem Telefonat
linke Grafik: vor dem Telefonat, rechts: nach dem Telefonat

Bei der rechten Körperseite ist ein deutliches Ungleichgewicht zwischen vorher (linke Grafik) und nachher (rechte Grafik) erkennbar. Die rechte Seite wirkt optisch deutlich unausgewogener und hat bereits 3 Minuten nach dem Telefonat einen Energieanteil von 5 Joules verloren. Da das Telefonat am rechten Ohr durchgeführt wurde, ist auch der Energieverlust der rechten Körperseite erklärbar.


Anstieg des Stresslevels und Sinken des Energielevels

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern klicken

Auch die Balkengrafik zeigt eine deutlich schwächende Wirkung auf das Energiefeld nach dem 10-minütigen Telefonat (orange = vor dem Telefonat, lila = nach dem Telefonat). Insgesamt zeigt die Messung einen Energieverlust von knapp 10 % nach nur 10 Minuten Telefonieren mit dem Smartphone!

 

Das Stresslevel (emotionaler Druck) ist um 10 % gestiegen und gleichzeitig ist das Energielevel gesunken.

 

Die Körpersymmetrie weist nach dem Telefonat ein starkes Ungleichgewicht auf. Auch die Balance der Organsysteme hat sich leicht verschlechtert.

Energieverlust

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern klicken

In dieser Grafik wird der Energieverlust durch das Handytelefonat besonders deutlich. Orange zeigt wieder das Energielevel der Versuchsperson vor dem Telefonat, lila danach.

Halbierung der ENERGIERESERVEN

Die Energiereserven des Probanden haben sich nahezu halbiert.

 

Farbe

Name

Energiereserve

 

2018-02-15 12_56 - Smartphone-Messung

54%

 

2018-02-15 13_09 - Smartphone-Messung

31%

Schädliche Beeinflussung des IMMUNSYSTEMs

Wie die untenstehende Grafik zeigt, hat das Immunsystem zwar keinen Energieverlust erlitten, ist aber infolge des Telefonats völlig aus der Balance geraten (nur noch 46,61 % im Vergleich zu 91,82 % vor dem Telefonat).


Vor dem Telefonat                                                                                                            Energie  in Joule                 Gleichgewicht in %

Immunsystem

 

3,78

91,82

Nach dem Telefonat                                                                                                         Energie  in Joule                 Gleichgewicht in %

Immunsystem

 

3,80

46,61

FAZIT

Die Ergebnisse dieser Messung zeigen nach einem kurzen Telefonat von nur 10 Minuten mit einem Smartphone deutlich negative Effekte auf das Energiefeld der Versuchspeson. Die Gesamtenergie ist um 10 % gesunken. Das Stresslevel ist angestiegen und speziell die Körpersymmetrie hat sich verschoben, da die elektromagnetische Strahlung des Smartphones die Seite des Körpers geschwächt hat, auf der telefoniert wurde.

 

Sehr auffällig und beinahe erschreckend hoch ist auch der Verlust an Energiereserven und die Disbalance des Immunsystems.

 

Insgesamt wird bei diesem Test sehr deutlich, welch schädliche Effekte die elektromagnetische Strahlung eines Smartphones auf die Vitalität und Gesundheit eines Menschen haben kann. Diese Effekte sind zwar für den Moment kaum spürbar, hinterlassen aber bei anhaltender Dauer ihre schädigende Wirkung auf dem Organismus.


Schützen auch Sie sich mit dem VitalStudio-EDELSCHUNGIT, einem einzigartigen Kristall, der das Vitalfeld vor äußeren Einflüssen wie z.B. Mobilfunk- oder

WLan-Strahlung abschirmt und ein geschwächtes Energiefeld

schnell wieder aufbauen kann.

 

Testmessungen, die das belegen, können Sie sich hier ansehen.